IMG_20190718_213216_447[1].jpg

ÜBER UNS

„die dorfjuchend“ – jung, frech und böhmisch

Die 17 jungen Musikerinnen und Musiker sind zwischen 15 und 25 Jahre alt, kommen aus verschiedenen Dörfern im Altlandkreis Obernburg und haben sich unter der Leitung von Veit Langeheine hauptsächlich der frischen böhmisch-mährischen Blasmusik verschrieben.

Kennengelernt haben sich die Jungmusiker über das Verbandsjugendorchester des Musikverbandes Untermain, wo sie vor allem konzertante und sinfonische Blasmusik spielen. Anscheinend sind sie dort nicht ausgelastet, und so entschlossen sie sich im Mai 2018, „die dorfjuchend“ zu gründen, um etwas frischen, jugendlichen Wind in die Blasmusikszene am bayerischen Untermain wehen zu lassen.

Ihren ersten Auftritt hatten sie am 21. Oktober 2018 auf der Zeltkerb in Roßbach.

Veit Langeheine hat der Band sofort einen Marsch geschrieben mit dem gleichen Namen „die dorfjuchend“.

Hier finden Sie die Blasorchesterausgabe.

 

Aktuelle Besetzung:

Flöte/Saxophon:
 

Catherina Thill


Vanessa Ilies

Klarinette/Saxophon:

Paula Langeheine

Esther Roth

Max Herrmann

Flügelhorn/Trompete:

 

Marvin Ott

 

Luis Bräutigam

 

Maximilian Buller

Leitung:

Veit Langeheine

Waldhorn:

 

Anna Fries

Tenorhorn/Bariton:

Maximilian Bohn

David Reis


Posaune:
 

Tobias Hohm
 

Paul Wendt
 

Moritz Bohlender


Tuba/Euphonium:

Yasmin Ilies

Valentin Kaufmann

Schlagzeug:


Tom Kraus

Die

Dorfjuchend

  • Schwarz YouTube Icon
  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon